Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Möliholzröfi  (Vaduz)
450 - 570 m; 757,20 - 224,55 4-N

m̊œl—h́œltsr̋œf— (̌p- / —̌p- / —d¼r ~ / ¥sd¼r ~)
Rüfeschuttkegel nördlich des Dorfes, Fortsetzung der Rappasteinröfi. Örtlich identisch mit Mölbachröfi.

Historische Belege
1530 Rüffi (RA 10/2/8/2/1; 4r, Z 8): "Item all thannen vnd färchen, klain vnd groß... vnd vff paiden Theýden, ob des Grippels Weg, krad hinaúff von des Jägers Platz, dem weg nach biß jn die Eýben Egkh, vnd der Eýben nach wider herab, jn die ~, söllen ... gehalten werden, jn Bann wie vorangezaigt ist."
~1660 Rüffi (RA 10/2/8/3/33; 1r, Z 4): "Erstlich das Pahn Bletz zú Vadútz mit seinen Marckhen bis aúff die ~ vndt ahn den Walßerweg."
1798 Rüfe (SchäU 222; 1b): "Der Zipfel Wald, under und hinder den Hausslossen bis an die ~ ..."

Deutung
'Geröllhalde beim Gebiet Möliholz'.

Mühle
Holz
Rüfe