Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Schissera  (Triesen)
1180 - 1500 m; 759,4 - 216,0 6-V/W

̜s̓Œ¹s¼r½ (t- / —t- / —r ~ / fœr ~)
Steiler, nicht nutzbarer Berghang nördlich unter dem Mittagspitz, bewaldet, von Rüfen durchzogen.

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 98: Schießerer Wald [im ̜s̄Œ¹s¼ra w̓ald].
Seli 1912, 109: Schisara, in der -.
Banzer 1984, 14: Schissera. Lautgesetzlich problematisch ist Herleitung von mhd. schiezen 'schiessen'.

Volkstümliches
Heisst so, weil im Frühjahr hier immer die Lawine abging und es aussah wie «hinuntergeschissen».

Besprechung der bisherigen Deutungen
Eine Entwicklung mhd. /ie/ > mda. /̠‹/ wäre nicht lautgerecht; letzteres setzt mhd. /̠‹/ voraus.

Deutung
Ableitung zum Verb mda. sch̠‹ssa 'scheissen' mit dem Suffix -era, welches angibt, dass an einem Ort etwas geschieht. Der Name ist zu verstehen als 'Steilhang, über den sich jedes Frühjahr, nachdem eine Lawine abgegangen ist, eine braune Dreckbahn hinunterzieht'. Die Bezugnahme auf den Abtrittkennel ist offenkundig.

scheissen
Säga (T)
Sägagass (T)
Sägastrasse (T)
Sägaweier (T)
Sägenbach (T)
Salzstein (T)
Saminajoch (T)
Sand (T)
Sandbüchel (T)
Sandgrub (T)
Sandhüslerwe...
Sandhüsli (T)
Sandteil (T)
Sandweg (T)
Säss1 (T)
Säss2 (T)
Säss3 (T)
Säss, intern...
Sässli1 (T)
Sässli2 (T)
Sässli3 (T)
Sattel1 (T)
Sattel2 (T)
Sattel3 (T)
Sattel, hint...
Sattel, ober...
Saujol (T)
Sauloch (T)
Saurbirbom (T)
Saurbrunnen (T)
Saustech (T)
Sautobel (T)
Sauzipfel (T)
Sax (T)
Sax, ober - (T)
Sax, under - (T)
Saxegg (T)
Saxweg (T)
Saxwite (T)
Schafboden (T)
Schafegg (T)
Schafläger (T)
Schäfle (T)
Schafrütti (T)
Schafskopf (T)
Schaluner (T)
Schampletzen...
Schelmaplatz (T)
Scherris (T)
Scherrisböch...
Scherrisegg (T)
Scherrisloch (T)
Scherriswald (T)
Scherriswes (T)
Schindelholz...
Schinderbüch...
Schinderplat...
Schissera (T)
Schleiz (T)
Schliessa (T)
Schliessadam...
Schliessaweg (T)
Schmalzböche...
Schmalzboda (T)
Schmalztöbil...
Schmalzzögli (T)
Schmed Spren...
Schmedagass (T)
Schmedateil (T)
Schmedateilh...
Schmedaweg (T)
Schmedawölfl...
Schmiten (T)
Schmitten Ec...
Schmogglerwe...
Schneeflocht (T)
Schneeflocht...
Schneeflöcht...
Schneeflocht...
Schneetäli (T)
Schneggarütt1...
Schneggarütt2...
Schröfle (T)
Schröflin (T)
Schröterhött...
Schulers Bau...
Schurtins Wi...
Schwarz Röfi (T)
Schwarz Wand (T)
Schwarza Gan...
Schwarzabong...
Schwarzen Pl...
Schwarzhorn (T)
Schwarzköpfl...
Schwarztobel (T)
Schwefel Mei...
Schwefelhof (T)
Seilerkopf (T)
Seilers Höbe...
Seilerzog (T)
Sepp Fegers ...
Sepp Nägili ...
Seveler Demm...
Sonne (T)
Spezadengla (T)
Spitz (T)
Sprengerstei...
Sprötzahüsli (T)
St. Mamerta (T)
St. Mamertap...
St. Mamertaw...
St. Mamertaw...
St. Wolfgang (T)
St. Wolfgang...
St. Wolfgang...
Stampf, beim...
Stampfböchel (T)
Stapfa (T)
Stapfenacker (T)
Stapfenreute (T)
Staudenau (T)
Steckenacker (T)
Stega, bir - (T)
Stein, auf d...
Stein, i da ...
Stein, neben...
Stein, under...
Steinbödili (T)
Steinbroch (T)
Steinbröchli (T)
Steinbüntli (T)
Steinwiesle (T)
Steinwitele (T)
Stellböda (T)
Stellboda, o...
Stellböda, u...
Stelze (T)
Stelzen Acke...
Stend, bi da...
Sternen (T)
Stich (T)
Stöck (T)
Stofel (T)
Stöfili1 (T)
Stöfili2 (T)
Storchelkopf (T)
Stotzighalda (T)
Strasse (T)
Strasse, an ...
Stuffen Egg (T)
Stützli (T)
Sünäschen (T)
Sunnaberg (T)
Sunnaböchel (T)
Sunnabünt (T)
Sunnaplatz (T)
Surböm, bi d...
Surbünt (T)