Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Magrüeltöbili  (Triesen)
6-U

*m½gr̋¬¼lt̊œb”l— (—̂m-)
Unbekannt. Nach Ospelt 1911, 71 vermutlich das Tobel von Magrüel zur Höledi. Siehe auch †Haltmastocktöbili.

Historische Belege
1781 Magrüell Töbelli (GAT 7-2-12; fol. 1r, Z 16): "Daß Mitell hindermesß aúff vnßerseits [Triesnerseits] ... stetth aúff der Rüffi vnd die scheinúng zaiget aúß dem ~ ..."

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 71: Magrilltöbele [im magr̋u¼lt̊œbili].

Deutung
'Kleine, enge (Wald-)Schlucht im Gebiet Magrüel'.

nughèr
Tobel