Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Dörraboda  (Triesen)
6/7-T

Unbekannt. Nach der Ospelt-Karte unter dem Scherrisböchel bei Dörrwitti und Gütschabad gelegen.

Historische Belege
1661 Türrenboden (GAT U 34; Z 12): "... Vnder Scherriss Egg, im Waldt, geht herab, biss ahn den ~ genandt; ..."

Bisherige Nennungen
Ospelt 1911, Karte: Dürrer Boden.
Seli 1912, 107: Auf dem Döraboda.

Deutung
'Trockener, dürrer Boden'.

dürr
Boden