Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Tscherpahag  (Schellenberg)
640 m; 759,88 - 233,50 6-E

t̜s̀Šrp½h̄ag (d¼r ~ / ts¬m ~ / b—m ~ / f¡m ~)
Kleiner Wald auf dem Mittleren Schellenberg, bei der Sägerei am Schlossweg.

Volkstümliches
Der Name ist nicht alt. Das Gebiet heisst so, weil hier immer Scherben von hingeworfenen Flaschen und anderen Glasgegenständen lagen.

Deutung
Unsicher.
a) Mda. Tscherpa m. 'Scherbe, Bruchstück aus Glas oder Ton'. Also 'Gebüsch, Staudenreihe, Lebhag, wohin Scherben geworfen werden'?
b) Genitiv des Familiennamens Scharp, der im 15. Jahrhundert im Eschner Jahrzeitbuch zweimal belegt ist (LUB I/2, 342 und 365)? Der Name hiesse dann 'Gebüsch, Staudenreihe, Lebhag einer Person oder Familie namens Scharp'.

Scherbe
Scharp
Hag