Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Äscherle  (Schaan)
450 m; 757,21 - 226,62 4-L

̀‰¹̜s¼rl‡ (s ~ / —s ~ / —m ~ / fœm ~)
Wiesen, Häuser und Strasse nördlich der Speckibünt. Das Weideland wurde früher vom Armahus genutzt. Der Strassenname wird offiziell mit Präposition (als Im Äscherle) gebraucht.

Historische Belege
1797 Nescherle (RA 32/1/75; fol. 2v, Z 25): "... im ~ ob Pfafen Mad ..."

Bisherige Nennung
Ospelt 1920, 69: Escherle [im ‰¹̜s¼rl“].

Deutung
a) Die heutige Aussprache spricht für Diminutiv zu Äscher m. 'Platz, wo es Eschen hat'; vgl. auch Äscher.
b) Nach dem Beleg ist auch eine elliptische Bildung mit dem Familiennamen Näscher zu erwägen (< *des Näscherle[s] Guet): 'Gut des kleinen Näscher'; evtl. ist das Diminutiv Näscherle auch erst aus der elliptischen Ortsnamenform *im Näscher (< *in des Näschers Gut) erwachsen und würde dann 'kleines Gut einer Person oder Familie Näscher' bedeuten.

Esche
Näscher