Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Wüerle  (Ruggell)
433 m; 757,7 - 234,15 4-D

ẘ¬¼rl— (s ~ / —s ~ / —m ~ / ¥s¼m ~)
Wiesen und Äcker am westlichen Dorfrand, begrenzt durch Rüttile und Grossfeld.

Historische Belege
1684 Wüehrle (PfABe Urb 1684; S. 158, Z 6): "... äkherlin Im Grossveld gelegen, das ~ genandt ... gegen dem Rhein an die Aw ..."
1719 Wührle (AS 2/4; fol. 20v, Z 13): "... stückhle im Großfelt aúff dem ~"
1720 Wührle Ackherle (AS 2/4; fol. 98r, Z 21)
1732 Würle (AS 2/6; fol. 106v, Z 18): "... äckherle das ~ genant ..."
1737 Würle Acker (AS 2/7; fol. 118r, Z 26-27): "... im Groß Feldt der ~ genandt ... gegen Berg ... an Kirchweg ..."
1738 Würle-Ackher (RA 44/I/15; fol. 1r, Z 8)
1778 Ürle (AS 2/14; F 133r, Z 15): "Ein Acker im Großfeld gelegen, das ~ genannt ... gegen Rein an die Gasß."

Wertung der historischen Belege
Aus *Wüerleäckerle bzw. *Wüerleacker '(kleiner) Acker beim kleinen Wuhr' entwickelte sich das elliptische Wüerle.

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 116: Wührle [s ẘu¼rli].

Deutung
Zu mda. Wüerle n. 'kleines Wuhr'.

Wuhr