Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Schluechttola  (Planken)
955 m; 759,60 - 227,35 6-K

̜sĺ¬¼xt̀œl½ (t- / —t- / —d¼r ~ / ¥sd¼r ~)
Hangrinne, die auf Oberplanken, zwischen Akmein und Acker2 beginnt und durch Schaaner Waldgebiet talwärts verläuft.

Historische Belege
1801 Sch̀uch Dollen (GAP StB 1801; S. 28, Z 5): "1 Stúckh in der ~"

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 99: Schluchtdohlen [i d¼r ̜slu¼xt̓œla].

Deutung
a) Falls *Schluecht als Name existierte (siehe †Schluechtegg), ist Schluechttola als 'Mulde beim Gebiet namens *Schluecht' zu deuten.
b) Andernfalls ist der Name gebildet aus appellativischem Schlucht, älter mundartlich Schluecht f. 'langgezogene Hangrinne', in Verbindung mit Tole f. 'Mulde'. Die Bezeichnung würde ausdrücken, dass der Einschnitt tiefer (und länger) als eine Mulde, also eine 'schluchtartige Mulde', bzw. weniger tief (und evtl. weniger felsig) als eine Schlucht, also eine 'muldenartige Schlucht' ist.

Schluecht
Tole