Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Mösle  (Gamprin)
520 - 620 m; 760,20 - 229,75 7-I

m̏¡sl‡ (s ~ / —s ~ / —̂m- / f¡̂m-)
Waldhang am Nendler Berg, zwischen Mösleberg und Rüttiwald, nördlich des Höres2, grenzt an den Wuerwald (Eschen).

Historische Belege
1810 Mößle (GAE UB 226; S. 229, Z 7): "Auch ist z wißen, das das Meeß vom ~ Eckstein als der oberste stein am Rütewald af dem Reb Platz Bis af den darnter Neügesetzten ... 32 Klafter [ist] ..."

Deutung
'Kleines Ried, Feuchtgebiet'. Diminutiv zu Moos n. 'Moor; sumpfiger Wiesen-, Streu-, Waldboden; feuchtes, sumpfiges Land, auf dem nur kurzes Streugras wächst'.

Moos