Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Geissweg  (Gamprin)
1060 m; 760,800 - 229,070 7-I

g̀Š›¹sw̄‰g (d¼r ~ / ts¬m ~ / b—m ~ / f¡m ~)
Weg am Nendler Berg, zweigt beim Kolplatz von der Tränke-Kracha-Strasse ab.

Historische Belege
1794 Geißweg (GAE UB 231; S. 238, Z 10-11): "Ferners der hintere Berg gegen Maren gehört den Eschnern nd ist allda im Alpris nter dem Alpfall ein Stein gesetzt hinter einer Tanne am ~ mitten im Ries, das Alpris scheidet den Berg."

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 45: Geißweg, der - [d¼r g̀Ši¹sw̠‰g].

Deutung
a) 'Weg, auf dem man mit den Ziegen (zu den Alpweiden) fährt'.
b) In übertragener Bedeutung 'Weg, der so schmal ist, dass er (fast) nur von Ziegen begangen werden kann'.


Geiss
Weg