Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Wiesleeck  (Schellenberg)
6/7-C/D

Unbekannt. Gut im Riet; nicht näher lokalisierbar.

Historische Belege
1795 Wiesleeck (GASb 5-157/3; fol. 2r, Z 6): "Andertens der Gemeind Schellenberg die Maÿenatzúng welche ob dem obangeführten Scheid- oder Friedgraben gegen Berg zú liegt, nemlich vom ~ únd Fährlemädern, ... alleinig ... zúgehören sollen."

Deutung
'Winkel bei der kleinen Wiese'. Das Grundwort Eck n. ist hier aufgrund der Lokalisierung im flachen Riet bei oder nahe einer Grenze (Scheid- oder Friedgraben) wohl nicht als 'Geländevorsprung', sondern als 'vorspringender Winkel im Grenzverlauf' zu verstehen.

Wiese
Eck