Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Wachlabünt  (Schellenberg)
610 m; 759,35 - 233,30 6-E

ẃaxl½b̊¥nt, jünger ẃal¿½b̊¥nt (t ~ / —t ~ / —r ~ / f¡d¼r ~)
Wieshang auf dem Mittleren Schellenberg, am westlichen Abhang des Pfifer.

Historische Belege
1789 Wachlen Bündt (RA 46-4; fol. 1v, Z 2): "... ein büchel in der ~ ..."

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 112: Wachlen, Wachlebünt, in der - [ir waxlab̊unt].
Nipp 1911, 40: Walabünt. Hängt mit Walch 'Wälscher' zusammen und zeigt das Nebeneinander der Germanen und Romanen.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Nipps Ansatz ist angesichts der historischen Belegform sowie der älteren Mundartform abzulehnen.

Deutung
'Eingezäunte (Haus-)Wiese beim Wach(t)lehen'. Siehe Wachlabrunna. Die offenbar als (artikulatorisch) bequemer empfundene metathetische Sprechvariante *Walchabünt ist anscheinend in jüngster Zeit aufgetreten; eine zusätzliche Beeinflussung etwa durch den Familiennamen Walch (der in Schellenberg allerdings nicht belegt ist), scheint denkbar, jedoch schwerlich notwendig.

wachen
Lehen
Bünt