Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Ronafeld  (Schellenberg)
635 m; 760,12 - 233,22 7-E

r̄¡n½f̀‰̡l (s ~ / —s ~ / —m ~ / f¡m ~)
Kleiner Wieshang im Hinderschloss, südlich unter dem Zweier, mit Büschen, steil, grösstenteils auf Maurer Gemeindegebiet.

Historische Belege
2. H. 16. Jh. Ronenfeldt (PfABe ZB 1574; fol. I 79r, Z 2): "Uli hopp sol Järlich 10 ß. ab ainem gutt genant ~ ..."
1631 Ronenfeld (AS 2/20; fol. I 9v, 4. Sp. Z 1-2): "... 1 Acker das ~"
1642 Ronafeld (GASb U 12; Z 4f.): "... ¡ber dess Hannss Ritters get af das ~ ... dng Z fahren ..."
2. H. 17. Jh. Rauneveldt (PfABe LB 1682; S. I 65, Z 4): "Ferdinants Stökhlers selg(en) Erben ... zünset Jährlich ab einem stukh gueth, daß ~ genant ..."
1700* Rainen feld (LUB I/4; S. 465): "in dem grossen stúckh gúeth im ~"
1778 Rohnesfeld (AS 2/20; fol. I 31v, 4. Sp. Z 12): "... 1 Stuck Aker im ~"

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 90: Rohnenfeld, im - [im r¡naf̓‰ld].

Deutung
'Acker- und Wiesland beim umgestürzten Baumstamm'. Zu mda. Rone m. 'umgestürzter und verfaulender Baumstamm'.

Rone
Feld