Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Rollaböchel  (Schellenberg)
550 m; 758,62 - 232,30 5-F

ŕœ̡l½b̊œhÆ (d¼̠r- / uf½ ~ / uf¼m ~ / f¡m ~)
Steile Magerwiese am Vorderen Schellenberg, zwischen Hof und Halagüetle.

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 91: Rollenbüchel, im - [im rœ̡lab̊œxl].
Broggi 1978, 237: Rollenbüchel. Die Trollblume (Trollius europaeus) wird laut Alexander Frick in Triesenberg Bachrolla genannt.

Volkstümliches
Der Name kommt daher, dass auf dieser Magerwiese Trollblumen, in der Mundart [r̀œ̡l½bl̉¡m½] genannt, wachsen.

Besprechung der bisherigen Nennung
Die Schreibung Ritlisacker wirkt verhochdeutscht.

Deutung
'Hügel, auf dem Trollblumen, mda. Rolla f. pl., wachsen'.

Rolle
Bühel