Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Rietle  (Schellenberg)
625 m; 760,2 - 233,7 7-E

r̀‘¼tl“ (s ~ / —s ~ / —m ~ / us¼m ~)
Wiesen und Strasse in einer ausgedehnten Senke zwischen Mittlerem - und Hinterem Schellenberg, westlich der Landstrasse.

Historische Belege
1690 Riedlin (PfABe 29/3; fol. 7r, Z 11): "... ab einem gueth zu Schellenberg, heist daß ~ ..."
1700* Riedle (LUB I/4; S. 465): "ein stúckh Wald in Garnillen so buchwald ist ... Anstösser: allgemein, gegen berg an das ~ ..."
1783 Reitle (AS 2/20; fol. I 8v, 4. Sp. Z 6): "... 1 Stuck Pritschen im ~ [stosst] Abwärts [an die] Fahrgaß."
1797 Riedle (RA 62/6-1797; fol. 3r, Z 6): "... Eine Riedmad im ~ zú Schellenberg ..."

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 89: Ried( t) le, im - [im, ufm ri¼tli].

Deutung
'Kleines Riedland'.

Ried