Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Kolrütte  (Schellenberg)
520 m; 760,3 - 234,5 7-D

̅ḱœlr̊¥t‡ (̡k- / —̡k- / —r ~ / usd¼r ~)
Wald und Waldlichtung im Hinteren Schellenberg, in der Hala2, östlich ob dem Riet, am Westabhang des Eschnerbergs.

Historische Belege
1788 Kohlrütte (RA 5/3/1; fol. 5r, Z 21): "... Stückle Wald eines aúf dem Gandenstein únd 1 in der ~."
1788 Koll Rüdte (RA 83/3-15; fol. 1v, Z 3): "... ein stückhle in der ~ ..."

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 63: Kohlreute, in der - [i d¼r ̅k̠œlr̊uti].

Deutung
Wohl 'Rodungsplatz, wo Holzkohle gebrannt wurde'.

Kohle
rütten