Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Katzaschwanz  (Schellenberg)
580 m; 759,1 - 233,3 6-E

̅k̀ats½̜sẃants (d¼r ~ / —¾- / —m ~ / f¡m ~)
Wiesen und Wald am Vorderen Schellenberg, westlich des Gebiets See, an der Gemeindegrenze zu Ruggell.

Historische Belege
1684 Katzen Schwantz (PfABe Urb 1684; S. 51, Z 19): "... ein Stukh halben akher Nollen akher genant stost ... gegen den Rehin an Buech Waldt; abwert, an sein [Lucius Hopp von Schellenberg] Eigen gueth, der ~ genant"
1764 Katzen-Schwantz (AS 2/8; fol. 228r, Z 24): "... Weingarten Samt Kraúth-Garten im ~ ..."
1780 Katzenschwanz (AS 2/20; fol. I 25v, 4. Sp. Z 4-5): "... 1 Acker im ~ [stosst] Rheinwärts [an die] Nollenhalden."
1789 Kazenschwanz (RA 46-4; fol. 1r, Z 8-9): "... sambt dem akher in ~ ..."
1793 Katzenschwantz (RA 46-10; fol. 2v, Z 23-24): "... ein stúkh Weingarten in ~ ..."

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 61: Katzenschwanz, im - [im ̅k̀atsa̜sẃants].
Frick 1951b, 209: Katzenschwanz. Nach dem Tier.

Besprechung der bisherigen Nennung
Die Sprechform [̅k̀a̡lœfa] bei Ospelt (mit Schwund des /-x/ von [̅k̀alx] beruht auf der Zwischenstufe [̅k̀alh-].

Deutung
Der Namentyp ist in der Region gut vertreten, so etwa noch in Eschen, Davos und Chur, in Stallehr, Schlins, Schnifis, Viktorsberg und Warth.
a) Wohl zu mda. Katzaschwanz m. 'Schachtelhalm (Equisetum)', namentlich 'Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense)': 'Ort, wo Katzenschwanz wächst'. Die Flur grenzt an das Gebiet See, wo sich einst ein kleiner Tümpel befand. In dessen Nähe könnte der Schachtelhalm besonders üppig gediehen sein.
b) Oder allenfalls übertragen auf die Geländeform, sei es anekdotisch oder etwa im Sinne von 'schmales, längliches Gebiet, das dem Schwanz einer Katze vergleichbar ist'?


Katze
Schwanz