Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Wes  (Ruggell)
430 m; 758,72 - 234,8 5-D

w̠“s (t ~ / —t ~ / —r ~ / ¥sd¼r ~)
Wies- und Ackerland nordöstlich des Dorfes, südlich der Trenkiwesa. Örtlich identisch mit Herrawes.

Historische Belege
2. H. 16. Jh. wiß (PfABe ZB 1574; fol. I 51r, Z 4): "... gott genandt In der ~ ..."
1692 Wis (AS 2/1; fol. 114v, Z 23): "... feist Hewgúeth die ~ genandt, in der oberen Wis"
1692 Wis (AS 2/1; fol. 114v, Z 24): "... feist Hewgúeth die ~ genandt, in der oberen Wis"
1719 Wieß (AS 2/4; fol. 18v, Z 23): "... hëgúth in der ~"
1728 Wis (AS 2/3; fol. 100v, Z 27): "... Ackher in dem Grosßfeldt gelegen die ~ genant ..."
1773 Wiß (GAR Urb 1773; S. 6, Z 10): "... haúß úndt hoff ... stost ... gegen rein an die ~"
1788 Weis (RA 83/3-15; fol. 1r, Z 20): "... ackher vor der ~ genandt ..."

Wertung der Belege
Der Beleg 1788 gehört nicht sicher hierher.

Deutung
Mda. Wes f. 'Wiese'.

Wiese