Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Schlatt  (Ruggell)
434 m; 757,7 - 233,45 4-E

̜slat (s ~ / —s ~ / —m ~ / ¥s¼m ~)
Wiesen und Häuser am Südrand des Dorfes, auf der Ebene, unweit des südostwärts gegen Studa ansteigenden Gebiets, an der Gemeindegrenze zu Gamprin.

Historische Belege
1634 Schlatt (GAR U 19; Z 24): "... das Gampereiner Whr betreffend, so das mitel desselbigen stein der ~ ..."
1634 Schlath (GAR U 19; Z 26): "... ~ ..."
1634 Schlatt (GASb U 9; Z 24): "... die Gamperein oben, dem Rein nach herab, biss aff dem ~ ..."
1663 Schlat (AS 2/2; fol. 8v, Z 7): "... ackher in Rúgeler Feld gelegen Jm ~ genant ..."
1693 Schlat (AS 2/1; fol. 121r, Z 5): "... Akher, Im ~ genandt, gelegen ..."
1719 Schlatt (AS 2/4; fol. 18v, Z 14-15): "... ackher im ~ úndt noch Ein stúckh ackher im ~ beým Gäßle."
1741 Schlatt (RA 42/3-5; fol. 2r, Z 1): "... dz die von Gamperin oben dem Rein nach herab biß aúf den ~, worúndter aúch die A dz Sandt genandt begriffen, Ebenmässig ihr wúehr ersezen und belich erhalten sollen ..."
nach 1773 Schlatt (GAR Urb 1773; S. 10, Z 11): "... Andreas Keiser im ~ ..."
1776 Schlatt (AS 2/13; F 44r, Z 7): "... acker im ~ ... gegen Rhein an die Gaß ..."
1788 Schlatt (AS 2/23; fol. I 21v, 4. Sp. Z 6): "1 Acker ~ ... Abwärts [an die] Langbündt ..."
1792 Schlatt (AS 2/20; fol. II 28v, 4. Sp. Z 5): "... 1 Acker im ~"

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 98: Schlatt [im ̜slat].
Ospelt 1911b, 12, 18: Schlatt. Nach der Bodenform und Bodenbeschaffenheit: Schlatt ist die Bezeichnung für sumpfige Bodenstellen.
Frick 1955, 81: Schlatt. Mhd. slate 'Schilfrohr, Sumpfgras; damit bewachsener Grund'. Heute ist Schlatt in Liechtenstein vor allem Appellativ für 'flache, langgezogene Bodenvertiefung'.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Ospelt führt die Aussprache /̜s̓ad-/ an, was für Eschen und Mauren gälte, nicht jedoch für Ruggell.

Deutung
Altes mda. Schlatt n./m. 'Abhang, Bodensenkung'. Näheres siehe bei Schlatt Gamprin und im Lexikonteil.

Schlatt
Säga (R)
Sägenbünt (R)
Sand (R)
Sandbüchel (R)
Schechlesfäh...
Scheffau (R)
Scheibenacke...
Scheidgraba (R)
Scheidmädle (R)
Schellenberg...
Schellenberg...
Scherenacker (R)
Scherer (R)
Schierserwis...
Schinderhött...
Schlatt (R)
Schlattacker (R)
Schlattacker...
Schlattfeld (R)
Schlattfeldw...
Schlattgass (R)
Schlattmad (R)
Schlattmadwe...
Schlattstras...
Schleipfweg (R)
Schmedshüsle (R)
Schmettakana...
Schneggenäue...
Schönwies (R)
Schrankawes (R)
Schuber (R)
Schuelteile (R)
Schule (R)
Schweizerwie...
Schwert (R)
Schwertwüert...
Schwertwüert...
Schwertwüert...
Sennerei (R)
Sepp Heebs B...
Silvestersst...
Simmasbünt (R)
Simonshaus (R)
Simonswasen (R)
Soldatenteil...
Sommerriet (R)
Sostisberg (R)
Spalt Gretli...
Spältenen Gr...
Specki (R)
Spetzacker (R)
Spetzackerwe...
Spetzau (R)
Spidach (R)
Spiegel (R)
Spiegelstras...
Spielteile (R)
Spiers (R)
Spiersbach (R)
Spiersbrogg (R)
Spiersgraben (R)
Spiersmad (R)
Spiersriette...
Spiersteile (R)
Spierswesa (R)
Spitzwiesle (R)
Sportplatz1 (R)
Sportplatz2 (R)
St. Fridolin...
St. Luzisgue...
St. Luziwies...
Stachawes (R)
Stachesacker (R)
Stachuslette...
Stadelacker (R)
Stadtregel (R)
Stadtweg (R)
Steffilisstä...
Stegwes (R)
Stein (R)
Steinbroch1 (R)
Steinbroch2 (R)
Steinbroch3 (R)
Steinbruch (R)
Steri (R)
Sternawüerts...
Sternen (R)
Stockwes (R)
Storchagatte...
Storchanest (R)
Strassacker (R)
Strasse, an ...
Strässlegrab...
Strässlemahd (R)
Streubrunnen (R)
Streuiteile (R)
Streuiteileg...
Strich (R)
Strichbünt (R)
Strub (R)
Strubenrüti (R)
Studa (R)
Studabrunna (R)
Studenacker (R)
Studenwinger...
Sturmenguet (R)
Sturmenwis (R)
Sugabünt (R)
Sugabüntweg (R)
Sunnaböchel (R)
Surgräs (R)
Suwinkel (R)