Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Lunkafeders  (Ruggell)
530 m; 758,55 - 233,05 5-E

ĺ¥¾Å½f̓‰d¼rs (s ~ / is ~ / im ~ / ¥s¼m ~)
Flach ansteigendes Waldstück an der Gemeindegrenze zu Schellenberg, südlich ob dem Gebiet Loch, am Boia.

Historische Belege
1792 L̀ungenfeders Wald̀ungen (GASb 5-243; fol. 1r, Z 13): "... der Gemeinde Schellenberg in ... ~ das Waidrecht ... zúgestanden wird."
1795 L̀unkenfederswald (RA 7/4/29; S. 38, Z 17-18): "... Ein Stück Büchel únd Hag im Hof ... an den ~ ..."
1796 L̀unkhen Feders (RA 35; fol. 2v, Z 13): "... an dem ~ ..."

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 70: Lunkenfeders [lu¾kaf̓‰d¼rs].
Nipp 1911, 49f.: Lunkenfeders. Im zweiten Teil steckt evtl. VETUS (vgl. Pafeder Wartau, Stalveder Bivio, Amapfeder Gams). Der erste Teil ist zweifelhaft, LONGUS?
Nipp 1924, 105: Lunggafeders.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Es fällt auf, dass Ospelt noch die monophthongische Form [l̠‹r¼r] kennt. Demnach könnte jüngeres [l̀—¼r¼r] bloss von der Schreibform (mit -ie-) beeinflusst, also nicht echt sein.

Deutung
Rtr. runcal veder m. 'alte Reute'. Das primäre Betonungsmuster /runćal v̀eder/ (mit der direkten Aufeinanderfolge von Neben- und Haupttonstelle) wurde mit der Verdeutschung rasch dem gewohnteren Schema /Nebenton-Schwachton-Hauptton/ angeglichen; es bildete sich also ein /ŕu¾k¼lv̀‰d¼r/, bzw., durch Hinzutreten eines erstarrten flexivischen -s («Ortsnamen-s»), ein /ŕu¾k¼lv̀‰d¼rs/. Angesichts der damit einhergehenden intonativen Schwächung der zweiten Silbe war von hier aus der Schritt zu /ĺu¾k¼v̀‰d¼rs/ nicht mehr gross, sei es durch Metathese /ŕu¾k¼l-/ > */ĺu¾k¼r-/ (mit dissimilatorischen Schwund des -r- wegen nachfolgendem /-veders/), sei es durch Liquidwechsel im Anlaut (> */ĺu¾k¼l-/ und nachherige Lauterleichterung (> */ĺu¾k¼-/). Grundsätzlich möchte man lieber einfaches runc m. bzw. ein sekundäres runca f. ansetzen, da ja der Endkonsonant von runcal im Namen nicht (mehr) sichtbar ist. Dies scheint indes nicht möglich, da beide mit der überlieferten Namenform nicht übereinstimmen: in mask. */runc veder/ fehlt die interne Zwischentonsilbe, und bei fem. */runca vedra/ weicht die Adjektivendung ab.

runc
veder