Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Herbstweid  (Gamprin)


Unbekannt. Nicht lokalisierbar. Vielleicht kein Geländename.

Historische Belege
1645 Herbstwèyd (Pfäf 8; fol. 1r, Z 15): "... alß haben sich die Gampriner darüber zum öfftern beschwert, und gleicher gestalt mit den Benderer den Boffell und die ~ zu geniessen, fueg und Recht zuhaben ..."

Deutung
Herbstweide f. 'Weide, die im Herbst nach dem zweiten Grasschnitt genutzt wird'; ursprünglich 'freier Weidgang im Herbst, wenn das Vieh der Gemeinde nach Abschluss der Feldarbeiten über das ganze Privatland hinweg frei weiden durfte', später vielleicht auf ein bestimmtes Gebiet eingegrenzte Bezeichnung. Möglicherweise handelt es sich hier aber gar nicht um einen Flurnamen, sondern bloss um den Fachausdruck.

Herbst
Weide