Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Hellbock  (Gamprin)
460 m; 756,55 - 231,55 3-G

h̀“lb́¡̅k (d¼r ~ / ¥f½ ~ / ¥f¼m ~ / f¡m ~)
Hügel mit Haus in Gamprin, südlich von Grossabünt und Stelza, westlich der Hala.

Historische Belege
1784 Helbock (AS 2/24; fol. I 22v, 4. Sp. Z 5): "1 Heúgút in der Großbündt der ~ genannt."

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 54: Hellbock, im, am, aufm, der - [im h̀“lb¡̅k].
Broggi 1973, 273: Hellbock. Evtl. aus der Sagenwelt.

Besprechung der bisherigen Nennung
Die von Ospelt 1911 genannte urk. Form wurde von uns nicht erfasst.

Deutung
a) Elliptische Form mit dem Familiennamen Hellbock, der im 17. Jahrhundert im Unterland und im angrenzenden Vorarlberg gut belegt ist. Also 'Grundstück einer Person oder Familie namens Hellbock'.
b) Damit fällt direkte Verbindung mit dem veralteten Wort Hellbock m., mhd. helleboc m. 'Teufel' sicher dahin.

Hellbock