Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Hampfere  (Gamprin)


Unbekannt. Nicht lokalisierbar.

Historische Belege
1684 Hampferen (PfABe Urb 1684; S. 125, Z 8): "... sein [Johanes Wangner Gerichts Mann von Gamprin] Eigen gueth die ~ genanth stost ... an der vierten Seýten an die Gaass ..."
1751 Hampfere (RA 11/7/3; fol. 2r, Z 24): "... sambt ... ~ ..."

Deutung
Ableitung Hanfera f. mittels -era zu Hanf m. in der Bedeutung 'Ort, wo Hanf wächst bzw. angebaut wird, Hanfacker'. Siehe oben †Haberen.

Hanf