Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Schneckenbühel  (Mauren)


Unbekannt. Nicht lokalisierbar.

Historische Belege
1780 Schnäckenbühel (AS 2/21; fol. I 57v, 4. Sp. Z 4-5): "1 Weingarten im ~ [stosst] ... Bergwärts [an die] Fahrgaß."

Deutung
Wohl 'Hügel, wo viele Schnecken sind'. Der Namentyp erscheint bei uns noch als Schneggaböchel Planken sowie †Schnekkenbüchel Schaan und Schellenberg. Angesichts der auffälligen Verbreitung dieser Namenbildung scheint unsicher, ob hier ein Bezug zum Familiennamen Schneck anzunehmen, auch wenn dieser in der Umgebung (so in Grabs: urk. 1463 "ûber des Schneken aker hin uss"; vgl. Vetsch 1963, 33f.; ähnlich auch in Graubünden) bezeugt ist.

Schneck
Bühel