Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Schlossböchel  (Mauren)
6-G

*̜sĺ¡¹sb̊œhÆ (ufm ~)
Unbekannt. Nach Ospelt 1911, 50 und 98 örtlich identisch mit Gopfaböchel und Funkaböchel2. Siehe auch †Burgstall.

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 50, 98: Schloßbüchel, auf dem - [ufm ̜sl¡¹sb̮œxl].

Deutung
'Hügel, auf dem ein Schloss steht'. Es ist zwar nichts Sicheres bekannt, wonach sich auf diesem Hügel ein Schloss befunden hätte; jedoch deutet auch die Bezeichnung †Burgstall 'Stelle, wo eine Burg steht' darauf hin, dass sich hier einst eine Wehranlage befand. Nach LUB I/4, 455 handelte es sich um die sogenannte Eschinerburg.

Schloss
Bühel