Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Leckata Stein  (Mauren)
740 - 950 m; 761,35 - 230,30 8-H

ĺ‰k¼t ̜sṫ¡ (d¼r ~ ~ / ts¬m -½ ~ / b—m -½ ~ / f¡m -½ ~)
Zwei Felsen am Maurerberg, nördlich des Kirchaholz, an der Gemeindegrenze zu Eschen, bewaldetes Gebiet.

Historische Belege
1425 lekenden stain (GAE III/3; Z 22): "... von des andern waldes wegen der da vndrenthalben Lit vnd der stosset vntz an den ~ ..."
1761 Leckhenden Stein (GAE UB 187; S. 189, Z 8): "Ist zúe wisßen, waß der Baúwaldt an Belangt, gegen Veldkierch únd ob dem ~, die gerechtigkeit haben, laúth alt Brieff únd sigell wie von alters hero."
1761 lekhende Stein (GAE III/12; Z 20): "... der So Genannte ~ ..."

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 104: Leckenden Stein, ob dem - [im l‰k¼ta st̓¡].

Deutung
Der Ort befindet sich unmittelbar neben der Stelle namens Legiga Stein Eschen. Zum Partizip Präsens liegend (zu liegen), hier mda. als /l̀“k¼t/ erhalten. Also: '(flach) liegender Fels'. Offenbar wurde der Name seit längerem nicht mehr verstanden; wohl nicht erst Ospelts Schreibung verrät formale Anlehnung an dt. lecken.

legig
Stein