Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Krachaschlepf  (Mauren)
8-I

*̅kŕax½̜sl̀“pf (bim ~)
Unbekannt. Nach Ospelt 1911, 64 örtlich identisch mit Kracharöfe, Maurerröfe und Röfe.

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 64: Kracherschlipfe, beim - [bim ̅krax½̜sl̀“pf].
Zinsli 1963, 329: Kracherschipfe (sic). Zu wals. Chrache( n) 'Stelle, wo die Erde krachend geborsten war; Spalte, Schlucht'.

Bisherige Erwähnung
Ospelt 1911, 60: Urk. Kanelli enerli; fürhaubt genant ~ (1698; Regierungsarchiv, Landesurbar).

Deutung
Zu mda. Schlepf m. 'Erdrutsch; Stelle, an der eine Schneeabrutschung stattgefunden hat'. Also 'Erdrutschhang im Raum Kracha'.

Krachen
Schlipf(e)