Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Häuslers Hof  (Mauren)


Unbekannt. Nicht lokalisierbar.

Historische Belege
1363* Häuslars hoff (LUB I/3, S. 293): "Item Des ~ ze Muran"
1363* huczlers hoff (LUB I/3, S. 313): "Item Des ~ ze Muran gilt ..."
1363* Hüselers hoff (LUB I/3, S. 315): "Item Des ~ ze Murar giltet ..."
1363* häuslers hoff (LUB I/3, S. 315): "Item Des ~ ze Muran"
1363* huzlers hoff (LUB I/3, S. 315)
1698* Häusslers Hoff (LUB I/4; S. 476)
1726 Heüßlers Hoff (AS 8/3; fol 20v, Z 19): [Einnahmen] "Peter Marxer von ~ ..."
1779 Hä̀uslershof (RA 7/4/20; fol 4v, Z 21): "... ~ genannt bestehet aús ..."
1795 Hä̀uslershof (RA 7/4/29; S. 1, Z 11): "Der ~ ... bestehet aus nachbeschriebnen Grúndstücken ..."

Bisherige Nennung
Tschugmell 1947, 69: Häuslerhof. Herrschaftliches Lehen.

Deutung
'Hof einer Person namens Häusler'. Die Häusler waren zunächst eine soziale Schicht: 'Tagelöhner, Arbeiter, die in einem kleinen Häuslein ohne Grundbesitz wohnen' (vgl. Id. 2, 1749; Jutz 1, 1343f.). Daraus mag sich eine Personenbezeichnung, sei dies ein Übername oder schliesslich ein (bei uns sonst jedoch nicht bezeugter) Familienname ergeben haben.

Häusler
Hof