Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Abstelze  (Mauren)
6/7-E/F

Unbekannt. Gut in der Nähe des Rennhofs, an der Gemeindegrenze zu Schellenberg.

Historische Belege
1650 Abstälze (PfAM 18/1; Z 16): "... die wegsamme vnderm Zaun biß an die Stälze ... vnd von der Stälze ob dem Zaun hinein biß zue der ~, wo deß Barttle Mühlers Torggel gestanden Ist, ... vnd von danen gradt vnderm Zaun hinaus dem allten Weg nach ..."
1795 Abstelze (RA 7/4/2/5C; fol. 1r, Z 14): "Bestehet in einem Stück Magerheüwachs in dem Gütle únter dem Rennhof gelegen, hat in der Länge am Maß der Schloßgasse nach hinab. ... Von der ~ bies in den Haag 14 Klafter."

Deutung
Abstelze f. ist gleichbedeutend mit Stelze f./m. 'vorspringender Teil einer ansonsten regelmässigen Fläche'. Zu denken ist hier etwa an vertikale Abweichungen wie 'Nebenhügel am Berghang'. Als Abweichung von der Horizontalen kommen in Frage 'sich zuspitzender Vorsprung eines Grundstückes'; 'Teil des Ackers, der über den Nachbaracker hinausreicht'; 'Grundstück, das aus zwei rechtwinklig zusammenstossenden Streifen gebildet ist'. Siehe auch †Stälze.

Stelze