Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Rossrietli  (Eschen)
445 m; 758,9 - 229,3 5-I

r̀¡¹sŕ‘¼tl— (s ~ / —s ~ / —m ~ / fœm ~)
Wiesen und Felder bei Nendeln, im Riet, westlich unter der Churer Strasse, östlich der Hausteile.

Bisherige Deutungen
Ospelt 1920, 75: Rossriedle [im r¡¹sri¼tli].
Broggi 1981, 176: Rossrietle. Zu Rooss.

Wertung der bisherigen Deutungen
Broggis Vermutung dürfte nicht zutreffen; die Belegformen passen nicht zu rtr. ruver m. 'Eiche', das in der Namenwelt Unterrätiens meist als Rufer( s) auftritt.

Deutung
a) Nach der bei Ospelt 1920 notierten Aussprache ist der Name zu deuten als 'kleines Ried, auf welchem die Pferde weiden'.
b) Daneben kann (aus sprachlicher Sicht) auch mda. Ros f. 'Hanfröste' nicht ganz ausgeschlossen werden: 'kleines Ried bei einer Hanfgrube'. Sachlich dürfte der Ansatz allerdings weniger wahrscheinlich sein.

Ross
rössen
Ried