Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Rinkawingert  (Eschen)
490 m; 757,70 - 231,30 4-G

ŕŒ¾k½ẁŒ̠¾¼rt (d¼̠r- / —n ~ / —m ~ / fœm ~)
Wiesen, Häuser und Strasse im Dorf Eschen, östlich unter dem Gräsgarta, bis zum Bongerta, mässig steil.

Historische Belege
1. H. 15. Jh. Ringgen (LUB I/2; S. 347): "ab der wissen, stosset obna an den Mader, nebenz an den ~, vorna an die straus."
1. H. 15. Jh. Ranigars wingarten (LUB I/2; S. 356): "wingarten, der da stossett ainhab an des ~ vnd an des Marxars aker"
1. H. 15. Jh. Ranigers wingarten (LUB I/2; S. 359): "wingarten, stossett an den dorgel, an ... aker, anderhalb an des ~, obna an die waid."
1482 Rinckhen Weingartten (SchäZ 13; fol. 7): "... Item Ab irem Weingartten in des ~ stost an die Halden ..."
1488 Ringgen wingert (U 3; Z 11f.): "... ab nem tail wingert gelegen In des ~ żu der obren siten an Hug knabenknechts acker żu der langen siten an hansen scḣulers wingert żu der vndern siten an melch maders bomgart żu der vierden an hainrich Kremels wingert ..."
1. H. 16. Jh. Ringga wingart (LUB I/2; S. 362): "wyngarten jn ~, stost obna an ... bomgartenn genant Grber bomgart, vnda an Bartlome Mader, z der langgen sytten an Bastien Kremel, z der vierden aber an Jerg Brendlj."
1555 Ringen Weingärtli (Pfäf 22/1; fol. 1r, Z 21): "der Wein Zehnt so ein Pfarrher vor Sein Theill einzücht. 1. ~ ..."
1579 Reiggen weingart (Pfäf 22/5; fol. 5r, Z 5): "die hernach geschribne wein garten geben allain dem pfarher zu Escha den zechenden. ... 1(.) ~"
~1600 Raingers weingarten (LUB I/2; S. 345): "des ~"
1616 Rinckhen Weingarten (SchäUrb 117; fol. 14b): "... Item ab Iren thaill Weingarten in dess ~ ..."
1637* Ringenwingart (PfAE RB 1637; fol. 12r, Z 2): "... guet im ~ gelegen ..."
1664 Rinckhen Weingarth (PfAS Urb 1664; fol. 6v, Z 2): "... weingarthen In des ~ stost an die Halden ..."
1672 Ringgen weingerten (PfAE KR 1650; S. 48, Z 6-7): "... gúot im Greß gerten stost gegen Veldkirch an die gassen, gegen Schan an S. Lucis gúot gegen dem berg an den ~ ..."
1684 Rinkhenwingart (PfABe Urb 1684; S. 57, Z 10-11): "... der ~, so an der Holengass zu Eschen ligt ..."
1684 Rinkhenwingart (PfABe Urb 1684; S. 178, Z 13): "... ein Stükhle hewgueth In den Gräßgärten, stoßt zur ersten Seýten, gegen dem Schanwaldt an ~ Garten..."
1698* Rinckhen Weingartten (LUB I/4; S. 519): "Ein ackher genant grassgartten, stost abwerrts an die Strass, ani halb an dz gúett genant ~"
1719 Rinckhen Weingartten (AS 2/4; fol. 19r, Z 16): "... Ein stückhle [Weingartten] im ~"
1720 Rinckhen Weingartten (AS 2/4; fol. 85v, Z 26): "Ein stúckh [Weingartten] im ~ an den Graß Gartten stosendt."
1722 Ringen Weingarth (AS 2/5; fol. 20r, Z 24-25): "... ein stükhl Weingarth in in ~ ..."
1722 Ringge Weingarth (AS 2/5; fol. 24r, Z 17): "... ein stükhl weingarth in ~ ..."
1726 Rincken Weingarten (AS 2/3; fol. 23r, Z 15): "Jacob Helbert verkaúfft ... sein Stückl Weingarten in ~ ..."
1743 Rinckhen Weingarth (RA 65/4; fol. 2v, Z 6): "... 1 weingarth in dem ~ ..."
1786 Rinkhen Wingert (RA 46-8; fol. 1r, Z 13): "... Ein stükhli Wingert im ~ ..."
1787 Renkweingarten (AS 2/22; fol. I 79v, 4. Sp. Z 5-6): "1 Stuck im ~"
1787 Renkweingarten (AS 2/13; F 4ar, Z 11): "Ein Stuck Weingarten im ~ ..."
1789-1793 Ringgen Weingarten (RA 12/3/3/101; fol. 4r, Z 7): "Von Schellenberg ab dem ~ zinset Joseph Büchel ..."
1794 Rinkenwingert (RA 12/3/3/103; fol. 8r, Z 22-23): "In der Herrschaft Schellenberg aús dem sogenannten ~ [zinsen] ..."

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 90: Rinkenwingert [im ri¾k¼w¾¼rt].
Bilgeri 1974, 109, 398: Rinkenwingert. Zu den Feldkircher Bürgern Junker Rink; für die Feldkircher Patrizier war der Weinhandel im 14. Jahrhundert eine wesentliche Einnahmequelle geworden.

Besprechung der bisherigen Nennung
Wie schon die oben angeführte Belegform von 1809 zeigt, scheint im 19. und zu Beginn des 20. Jhs. zeitweise auch eine an den Dorfnamen Rankweil angeknüpfte Lautung existiert zu haben.

Deutung
Zum Familiennamen Rink: 'Weinberg einer Person oder Familie namens Rink'. Rink war ein Feldkircher Bürgergeschlecht und ist als Familienname auch bei uns bezeugt.

Rink
Wingert