Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Pierschwald  (Eschen)
500 m; 760,5 - 230,5 7-H

ṕ‘¼r̜stw̓al (d¼r ~ / —n ~ / —m ~ / fœm ~)
Grosser Mischwald nördlich von Nendeln, östlich der Feldkircher Strasse, zwischen Nendeln und Schaanwald, durchzogen von der Maurer Röfi. Örtlich identisch mit †Bürst.

Historische Belege
1761 Pürsch=Wald (GAE III/12; Z 4): "... in dem So Genannten Maurer ach dem Gemeinen ~ daselbst ..."
1789 Bürstwald (AS 2/22; fol. II 2r, 2. Sp. Z 1): "1 Stuck Boden in der Reúte [stosst] ... Abwärts [an den] ~ ..."
1794 Gemein-Bürstwald̞ung (GAE UB 231; S. 238, Z 21-22): "Ebenfalls ist in der ~ die Rütý nd deren Verwüstng im Eschnerwald asgenommen ..."
1810 Birschtwald (GAE UB 226; S. 228, Z 22-23): "... eckstein, welcher ... den Rüte nd den gemein ~ schaidet ..."

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 29: Bürstwald [im bi¼r̜stw̓al].
Frick 1955, 92: Bürstwald. Zu mhd. birse (= Birsch) 'Pirsch, Jagdgang des Jägers; Jagdbezirk'.
Broggi 1978, 248: Bürstwald. Borstgras.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Broggis Zuweisung trifft hier wohl nicht zu.

Deutung
'Wald im Gebiet †Bürst'.

Pirsch
Wald