Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Hundsrogga  (Eschen)
490 m; 757,73 - 231,25 4-G

h̀¥ntsŕœk½ (d¼r ~ / ¥f½ ~ / ¥f¼m ~ / fœm ~)
Wiesen, Häuser und Strasse westlich des Dorfes Eschen, nördlich an der Widagass, westlich des Rofabergkappilis.

Historische Belege
1726 H̀unds-R̀ucken (AS 2/5; fol. 150r, Z 8): "... acker in Bender Feldt, der ~ genant ..."
1732 H̀undts R̀uggen (AS 2/6; fol. 108r, Z 24): "... ackher im Benderer Feldt, der ~ genandt."
1749 H̀undsr̀ukenacker (AS 2/22; fol. I 44v, 4. Sp. Z 16-17): "Der ~ im Bendererfeld."
1760 H̀unndts R̀uckhen (AS 2/8; fol. 154r, Z 11): "... ein Stúckh akher im Benderer Feld sonst der ~ genannt ..."
1773 H̀unds R̀uckhen (RA 44-28; fol. 3v, Z 7): "... ein stúckh ackher am ~."
1773* Hunds Ruckhen (PfAE SR 1755; S. 15, Z 13): "... ein Stuck acker im Benderen Feld, der ~ genant ..."
1780 Hinterrücken (AS 2/14; F 119r, Z 29): "1 Stückle acker allda (im Bendererfeldt), der ~ genannt ..."

Wertung der historischen Belege
Der jüngste Beleg (1780) gehört aufgrund seiner Lokalisierung (Benderer Feld) wohl sicher hierher.

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 58: Hundsrücken [am h̀unsrœka].

Deutung
Mda. Hundsrogga m. 'Hunderücken'. Die Benennung erfolgte wohl nach einer Geländeform in diesem Gebiet, etwa einem Grat oder Geländerücken, der vergleichbar ist mit einem Hunderücken'. Man vergleiche auch Hundsrücken in Thüringen und den bekannten Hunsrück im Rheinischen Schiefergebirge.

Hund
Rücken