Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Holagass  (Eschen)
500 m; 757,670 - 231,380 4-G

h̄œl½g̀a¹s (t- / —t- / —r ~ / fœr ~)
Alte Gasse im Dorf Eschen, vom Schönabüel in Richtung Kirche1.

Historische Belege
1677 Holegasß (AS 2/2; fol. 64v, Z 12): "... dz sie ... durch die ~ hinaús ... vber dz Fürhaúbt hinaúf ... fahren zue lassen ..."
1684 Holengass (PfABe Urb 1684; S. 57, Z 11): "Rinkhenwingart, so an der ~ zu Eschen ligt"
1720 Hollegaßs (AS 2/4; fol. 127r, Z 22): "... únd den weingartten in der ~ ..."
1726 hollen Gassen (AS 2/5; fol. 150r, Z 1): "1 Weingarten in der ~ ..."
1739 hoolen Gaaß (AS 2/7; fol. 249r, Z 14): "... ein stückhle Baúm Hoffstadt únter der ~ in der Büllß Bündt ..."
1786 Hohlen Gaß (AS 2/22; fol. I 37v, 4. Sp. Z 10-11): "1 Weingarten aúf der ~"

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 57: Hohlgaß [i d¼r h̠œla ga¹s].
Frick 1969, 254: Hohlgasse. 'Tiefeingeschnittener Weg'.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Eine Verbindung des Tiernamens Hengst m. mit dem Grundwort Acker erscheint sachlich wenig plausibel; auf anekdotischer Grundlage bleibt sie möglich.

Deutung
Mda. Holgass f. 'hohle Gasse, Weg durch einen Geländeeinschnitt'. Im vorliegenden Fall hat sich der erstarrte Lokativ *ir Holagass auch für die anderen Kasus durchgesetzt.

hohl
Gasse