Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Heraböchel  (Eschen)
635 m; 759,30 - 232,85 6-F

h̓“r½b̋œhÆ (d¼r ~ / ¥f½ ~ / ¥f¼m ~ / fœm ~)
Zwei bewaldete Hügelkuppen nördlich des Dorfes Eschen, im Hindera Linnholz.

Historische Belege
1688 Heren Böchel (RA 10/2/8/4/3; fol. 1r, Z 20): "Waß den ~ an belangen dúet, solle alleß in ban ligen ..."
1726 Herrn Bühel (AS 2/3; fol. 24v, Z 12-13): "... die andere bereits eingelegte Wälder, als den ~ ..."
1726 Herrn-bühel (GAE II/49; fol. 1v, Z 14): "... die anders bereits eingelegte Wälder, als den ~ ... sollen all-solche in ihrem bisherigen Verbott seýn ..."

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 54: Herrenbüchel [am h̠“rab̊œxl].

Deutung
a) 'Dem Herrn, d. h. zu den Gütern der Herrschaft gehörender Hügel'.
b) Formal auch möglich, doch hier wohl eher unwahrscheinlich, ist 'Hügel des Pfarrers'.


Herr
Bühel