Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Halbenmäder  (Eschen)


Unbekannt. Westlich von Nendeln gelegen, im Riet.

Historische Belege
1748 Halbenmäder (AS 2/22; fol. I 61r, 4. Sp. Z 5): "1 Riedmad aúf dem Tiefemad [stosst] Bergwärts [an die] ~"

Deutung
Mad n. 'Mähwiese' ist hier als Flächenmass aufzufassen: zunächst 'Fläche, die ein Mähder in einem Tag (von morgens 2 bis 11 Uhr) abmähen kann' (auch Manns-Mahd bzw. Mammet genannt); später etwa entsprechend der Fläche des Ackermasses Juchart. Unser Name meint also dazu die halbe Fläche.

halb
Mahd