Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Gräflinhof  (Eschen)


Unbekannt. Nicht lokalisierbar.

Historische Belege
~1514 GrÒaflin hof (U 45; fol. 8v, Z 2): "Die Mader, Marxer und ir mithafften zinset an bomgard gt jn der ~ ..."

Deutung
'Hof der Gräflin'. Die Personennamenform ist nicht eindeutig zu verstehen: Im urkundlichen "der GrÒaflin Hof" scheint das Erstglied im Genitiv Plural zu stehen, könnte also einen Sippennamen darstellen. Kann dieser in der Grundform *Gräfli heissen und damit die Verkleinerungsform zu Graf darstellen? Wäre dann nicht eher *Gräflinen zu erwarten? Auch als weibliche Form zu Gräfli 'die Frau des Gräfli' kann Gräflin wohl nicht aufgefasst werden; es müsste dann doch *Gräfleni f. heissen? - Vgl. auch den Eschner Sippennamen s Grofa (Meier/ Schindler 1997, 1/126).

Graf
Hof