Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Evamad  (Eschen)


Unbekannt. Nach Ospelt 1911, 35 im Riet.

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 35: Evamahd.

Deutung
a) Zum Pflanzennamen mda. Efa f. 'Schafgarbe (Achillea L.)': 'Mähwiese, wo die Schafgarbe wächst'. Für unseren Raum kommen Sumpf-Schafgarbe (Achillea ptarmica L.), Gemeine Schafgarbe (Achillea Millefolium L.) sowie Hellrosafarbene Schafgarbe (Achillea roseo-alba Ehrend.) in Frage.
b) Zum weiblichen Vornamen Eva: 'Mähwiese einer Frau namens Eva'.
c) Die s. v. Efibach (in URNB 1, 168) vorgebrachten Ansätze, nämlich a) Kurzform Effo, Efo eines Personennamens, b) rtr. aua, ova, ava 'Wasser', bringen uns nicht weiter.
d) Möglicherweise aber auch zu Sefi 'Sadebaum (Juniperus sabina)' mit Wegfall des anlautenden S-. Nach Seitter 1977, 38 für Liechtenstein freilich noch nicht nachgewiesen.
Vgl. auch Evimeder Ruggell und Evabüntle Balzers. Hier folgt eine Aufzählung weiterer ähnlicher Namen aus der Umgebung: Evameder Davos, Eva Loch Langwies, Evischbüel Castiel, Evisch Furna; †Evafeld Sennwald; Efa Vandans, Tschagguns, Evenacker Übersaxen, Efaloch, Sevibühl, Seviriesana, Sevischrofen, alle Egg, Efenstein Andelsbuch, Efafuo Bizau; Sefi Schlatt-Haslen.

Efa
Eva
Sefe
Mahd