Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Quäderli  (Vaduz)
465 m; 757,65 - 223,40 4-O

̅kw̏¡d¼rl— (s ~ / —s ~ / —m ~ / ¥s¼m ~)
Häuser mit Obstgärten und Wiesland westlich unterhalb des Herawingerts. Die Strasse durch das Gebiet wird offiziell als Im Quäderli bezeichnet.

Historische Belege
1638 quäderle (RA 8; 1b): "... wie auch für Ir thaille an dem Ackher In ~ geben thuet."
1699 Quäderle (AS 2/1; 51r, Z 6): "... morgen gab ein stückle gúedt im ~ genandt ..."
1713 Quäderlein (RA 12/2/1/18; 3v, Z 17): "... äckherlein im ~, stost aúfwerth an das Rhein Gesslein ..."
1719 Q̞uaderle (AS 2/4; 41r, Z 24): "... im ~"
1725 Q̀uäderle (AS 2/3; 18v, Z 9): "Meister Christian Wachter im Mark Liechtenstein ... äckerle in ~ ..."
1727 Güederle (AS 2/6; 8v, Z 34): "... imm ~ ..."
1738 Quäderle (AS 2/7; 233r, Z 17): "... im ~ ..."
1766 Q̀uäderle (AS 2/15; I 60v, 4. Sp. Z 9-10): "... Baú- únd Heúwachs im ~ oder Bradavant."
1784 Quöderle Acker (RA 45/1-2; fol. 2r, Z 13): "... der ~ Acker ..."
1784 Q̀uöderle (PfATb Urb 1784; 210r, Z 8): "... Baúm- únd Heüwachs im ~ oder Pradafant gelegen ..."

Bisherige Deutungen
Nipp 1911, 33: Quäderli. Deutsche Ableitung zu QUADRUM m. oder QUADRA f.
Ospelt 1911, 86: Quäderle [im kw̏¡d¼rli].
Ospelt 1981b, 94: Quäderle. Wahrscheinlich auf das lat. QUADRUM zurückzuführen, also eine viereckige Form bezeichnend.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Die Herkunft des Namens ist bei Nipp richtig erkannt; die von ihm vermutete Beziehung zum etymologisch identischen (formal anders abgelenkten) Parmezg Triesenberg (über gemeinsame Besitzer) ist ganz unnötig; die Bezeichnungen können unabhängig von einander entstanden sein.

Deutung
Rtr. quadra f. 'Ackerfeld' ist als Name in dichter Streuung über das gesamte alträtoromanische Gebiet verbreitet, kommt aber gewöhnlich in einer alten Gemeinde nur einmal vor. Er bezeichnet fruchtbare Fluren an bester Wirtschaftslage. Der Typ erscheint hier als deutsches Diminutiv 'kleiner Teil eines Gebiets namens Quader' bzw. noch in primärer appellativischer Bedeutung 'kleine Ackerflur'.

quadra