Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Palli  (Vaduz)
4-O

*p̀a̡li (—m ~)
Unbekannt. Nach Ospelt 1911, 18 in der Egerta, teilweise örtlich identisch mit Klus.

Historische Belege
1719 Balli (AS 2/4; 41r, Z 10): "... im ~"
1726 Balli (AS 2/5; 147v, Z 1): "... Heúwachs in Iereditsch, der ~ genant ..."
1728 Balle (AS 2/6; 46r, Z 3): "... weingartten zú Vadúz an der Claús der ~ genannt."
1808 Balle (AS 2/15; II 80v, 4. Sp. Z 21): "... Weingarten in dem ~ genant ... gegen Berg [an die] Gaß."

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 18: Balli, Palli [im pa̡li].
Nipp 1911, 32: Palli. Zu surselv. paglia 'Spreu'.

Besprechung der bisherigen Deutung
Nipps Ansatz greift wohl zu weit; der Name wird deutsch sein.

Deutung
Elliptische Bildung aus primärem *Palliwingert 'Weinberg des Palli'; offenbar handelt es sich um die alte Rufform Pali für den Vornamen Paul (vgl. RN 3, 314ff.).

Paul