Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Häldili  (Vaduz)


*h̓‰ld—l—
Unbekannt. Nach Ospelt 1911, 51; vermutlich in Zusammenhang oder identisch mit dem vorigen Häldeler.

Historische Belege
1681 Heldele (AS 8/1; 9v, Z 13): "... Herrschaft aigne Weingärten ... Das ~ zúe Vadútz ..."
1815 Häldeles (Schuppler 252): "... kostet die Bestellung des Bocks und des ~ zu Vaduz ..."

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 51: Häldele [im h̓‰ldili].

Deutung
Mda. Dim. Häldili 'kleine Halde, kleiner Abhang'; der Name bezieht sich auf einen Teil des Gebiets Halda.

Halde