Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Bockwingert  (Vaduz)
480 m; 757,70 - 223,60 4-O

b̀¡̅kẃŒ̂¾¼rt (d¼r ~ / —m- / —m ~ / fœm ~)
Weinberg nordwestlich des Metteldorfs, westlich unterhalb von Bünt1 und Winkel. Örtlich identisch mit Herawingert.

Historische Belege
1322* Boke (LUB I/3; S. 657): "aus dem grossen weingarten ze vadutz dem ~"
1327* BÒocke (LUB I/3; S. 663): "aus vnserm weingarten ze vadutz den man sprichet der ~"
1395* Borch (LUB I/1; S. 362): "... et super vinea nostra in vaduz nuncupata der ~ ..."
1395* Bock (LUB I/4; S. 126): "de super vinea nostra in vaduz nuncupata der ~"
~1510 bock (LUB I/4; S. 266): "wingarrten z vaducz gelegen, Vnd ist der gancz Jnfang genannt der ~"
~1618* bockh (LUB I/4; S. 355): "einfach der ~ genant zú Vaducz negst beým Dorff gelegen ... stost rings úmb an die strass, daraúff der ... Torggel steht"
1678 Bockh (AS 1/2; 32v, Z 33): "Christa Negele alhie zúe Vadúz ist wegen er dúrch den ~ gefahren gestrafft."
1708 Bockh (AS 1/3; 144r, Z 8): "Nachdemme mit högstem befrömbden war zúe nemmen ist, das so wohl der Herrschafftliche ~, alß andere búrgerliche güeter dúrch allerhandt Vieh schandtlichen verderbt, und zúe grúndt gericht werde, alß hat man von oberambts wegen dem grossen schaden vor zúe kommen dreý von denen die den Herrschafftlichen Weingarth Pawen ... zúr Canzleý citirt ..."
1723 Pock (AS 2/5; 38r, Z 22): "... acker im Mittel Velt an gedachter herrschaffts Weingarthen ~ genandt ..."
1726 Bockh (AS 8/3; 224r, Z 5): "Der herrschafftliche weingarten ~ sambt dem kleinen weingärtl Marina ... haben ... ertragen ..."
1726 Bock (AS 2/5; 147r, Z 12): "... äckerle im Mittlesten Feldt hinter dem herrschaftlichen Weingarten ~ ..."
1738 Bockh (AS 2/7; 218v, Z 5): "... ackher im Mittlesten Feldt stost aúfwerth an den herrschaftlichen Weingartten ~ genant ..."
1815 Bock (Schuppler 136): "Der herrschaftliche Weingarten ~ zu Vaduz ..."

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 23: Bockweingarten [im bo̅k, h̠“raw¾¼rt, h‰rawi¾¼rt].
Bilgeri 1974, 109, 397: Bock. Zum Feldkircher Bürgergeschlecht Bok; für die Feldkircher Patrizier war im 14. Jahrhundert der Weinhandel eine wesentliche Einnahmequelle geworden.
Ospelt 1996, 16: Bockwingert. Zur einflussreichen Feldkircher Familie Bock.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Nipps ASSULA MACARIU 'Hütte des Mager' (?!) ist nicht ernst zu nehmen: weder der Heiligenname Macarius (zu griech. MAKARIOS 'selig', vgl. RN 3, 387) noch lat. ASS¬LA 'Splitter' (!; REW 736) ist in Romanisch Bünden vertreten (und ein dt. Reflex *Mager des Personennamens, wie er von Nipp angesetzt wird, ist auch nicht bekannt).

Deutung
'Weinberg der (Feldkircher) Familie Bock'.

Bock
Wingert