Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Balma  (Vaduz)
680 m; 758,830 - 221,510 5-Q

²̀alm½ (d¼r ~ / tsœm ~ / b—m ~ / fœm ~)
Wegstelle im Schwefelwald, auf dem Grüschaweg, unterhalb von Felsen. Der Fussweg nach Triesenberg führte an dieser Stelle vorbei.

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 18: Balmen [im palma].
Nipp 1911, 18: Balma. Vorröm. für 'Höhlung, Vertiefung'.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Nipps ASSULA MACARIU 'Hütte des Mager' (?!) ist nicht ernst zu nehmen: weder der Heiligenname Macarius (zu griech. MAKARIOS 'selig', vgl. RN 3, 387) noch lat. ASS¬LA 'Splitter' (!; REW 736) ist in Romanisch Bünden vertreten (und ein dt. Reflex *Mager des Personennamens, wie er von Nipp angesetzt wird, ist auch nicht bekannt).

Deutung
Enthält das Walserwort Balm( e) m. 'Höhle, überhängender Fels'. Die Benennung dieser Stelle erfolgte offensichtlich von Triesenberg her. Heute ist der Name mask.; der Genuswechsel scheint nicht ganz jung zu sein (vgl. Ospelt 1911).

Balm