Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Fromahus  (Triesenberg)
830 m; 758,85 - 222,30 5-P

fr̀œm½h̄¥s (~ / g½ ~ / ts ~ / f½ ~)
Weiler an der Gemeindegrenze zu Vaduz, nordwestlich unterhalb des Weilers Rotaboda.

Historische Belege
~1618* Fr̀umen häuser (LUB I/4; S. 425f.): "... beÿ den ~ ..."
1654 Froma Hàuß (GATb 19/14; fol. 1r, Z 28): "Christa Beckh zúe ~ ..."
1668 Fromelshàusen (PfAS LBMD 1659; fol. 91v, Z 27): "... Christianus B. v(on) ~ ..."
1687 Frummenhus (PfAS LBMD 1659; fol. 71r, Z 13): "... Christianus Frommelt ab ~ ..."
1706* Fr̀umen hàuß (PfAS Urb 1706; fol. 29r, Z 10): "... gúeth zúm ~ ob der Alpgasßen ... gegen dem berg an Fueßweeg ..."
1710 Fr̀umenhàuß (PfAS Urb 1710; fol. 20r, Z 1): "Henßle Frúmelt ab ~ ..."
1710 Fr̀umen Hàuß (PfAS Urb 1710; fol. 20r, Z 11): "... guet beÿ dem ~ ... abwert auf den Frúmen Haußer Stein, gegen der Alpgasß an ..."
1713 fr̀umen hàus (RA 12/2/1/18; fol. 4v, Z 22): "... gút zúm ~ das Traggúth genandt ... gegen dem Rhein an die Alpgasß ..."
1729 Fr̀umahàuß (AS 2/3; fol. 131r, Z 5): "... Christa Frúmelt vom ~ ..."
1784 Fromenhàuß (PfATb Urb 1784; fol. 34b, Z 8): "... Gúth zú ~ ..."
1797 froma hàuss (AlpAV U 21g): "Johannes schedler von ~ ..."
1803 Frommenhaûs (PfAS Rodel 1803; fol. 21r, Z 6): "Anton Hilbe zû ~ ..."

Bisherige Deutungen
Hopfner 1910, 181: Frommenhaus. Wie der Familienname Frommelt wohl < Fron-walt, so Frommenhaus evtl. aus Fronehaus = 'Herren-, herrschaftliches Haus', wenn nicht geradezu Frommelt-haus.
Ospelt 1911, 39: Frommenhaus [fr̀œ̠mah̄us].
Ospelt 1911b, 26: Frommenhaus. Zum Personennamen Frommelt.
Hopfner 1928, 159: Frommenhaus. Zum Eigennamen Fromhold, heute Frommelt.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Eine Deutung von Fromahus < *Frommeltshus ist angesichts des Umstandes, dass Träger des Namens Frommelt seit über 300 Jahren kontinuierlich in Fromahus ansässig sind, naheliegend; unter der Annahme, dass Frommelt im Flurnamen schon im 16. Jh. zu Fromm( en) vereinfacht worden und der Beleg Frommelshàusen von 1668 ein graphischer Rückfall wäre, schiene sie möglich.

Deutung
a) Formal genügend und - sieht man von der Form Fromelshàusen (1668) ab - durch die Belegreihe gestützt ist die Herleitung von Fromahus als genitivische Verbindung des Grundwortes mda. Hus n. 'Haus' mit dem Personennamen Fromm mit der Bedeutung '(beim) Haus einer Person oder Familie namens Fromm'. Der Familienname Fromm ist für Triesenberg in einer Urkunde (RA 47-1796-5, Tauschvertrag zwischen Johannes Fromen und Gervasius Eberle von Triesenberg) bezeugt, was für diese Deutung sprechen kann.
b) Die Herleitung von *Frommeltshus (siehe oben) bleibt ebenfalls möglich.

Fromm
Frommelt
Haus