Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Rot Wand  (Schaan)
2000 - 2450 m; 764,6 - 215,0 11-W/X

r̄œt ẁand (t ~ ~ / —t ~ ~ / —d¼r -½ ~ / ¥sd¼r -½ ~)
Sehr steiles, mit rötlichem Stein durchsetztes, felsiges Gelände auf der Alp Gritsch, im Naaftal, südwestlich der Pfälzerhütte.

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 140: Rote Wand [di r̠œt wand].
Frick 1951b, 209: Rote Wand. Dt., nach der Gesteinsfarbe.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Nipps Ausblick in die frankoprovenzalischen Dialekte der Westschweiz muss hier als recht aussichtslos erscheinen; das anvisierte frankoprovenzalische ritta 'ruelle' lässt sich umso weniger in unseren Raum übertragen, als auch walserische Vermittlung nicht auszumachen ist.

Deutung
'Felswand mit rötlichem Gestein'.

rot
Wand