Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Reberle  (Schaan)
460 m; 757,25 - 226,10 4-L

r̓‰b¼rl‡ (s ~ / —s ~ / —m ~ / fœm ~)
Wiesen, Häuser und Strasse im Dorf, nordöstlich der Kirche1. Der Strassenname wird offiziell mit Präposition (Im Reberle) verwendet.

Historische Belege
~1510 rÒaberli (LUB I/4; S. 297): "stucki jm clainen ~ gelegen ... Vnd Vorna an sant Peters gass"
~1510 rÒaberli (LUB I/4; S. 308): "̇ackerli jm clainen ~ gelegen ..."
1538 Räberlin (U 51; fol. 12v, Z 14): "Item Thoma Miller gschach zeinst vom ackher jm klainen ~ an khorn 4 viertel."

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 87: Reberle [s r̠‰b¼rli].
Broggi 1978, 241: Reberle. 'Rübe'.

Besprechung der bisherigen Deutungen
Das Nebeneinander der Typen Quadra und Quader findet seine Erklärung nicht auf etymologischer Ebene im Wechsel zwischen einem lateinischen Mask. oder Fem., sondern ist, wie oben gezeigt, eine rein deutsche Entwicklung.

Deutung
Diminutiv zum örtlich benachbarten Rebera: 'Kleiner Teil des Gebiets Rebera'.

Räbe