Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Plattawald  (Schaan)
1100 - 1600 m; 760,3 - 226,5 7-L

pĺat½w̓ald (d¼r ~ / ½m- / ½m ~ / fœm ~)
Steile Geländerippen westlich unterhalb der Drei Schwestern, mit teils geschlossenem, teils lichtem Waldbestand.

Historische Belege
1635 Platen Walt (RA 144-1635; fol. 14r, Z 26): "... der Paúl (Getsch) ain Gambs geschossen, im ~ ..."

Bisherige Deutungen
Ospelt 1911, 83: Plattenwald [im plataw̓ald].
Frick 1969, 256: Plattenwald. Dt. Wald.

Wertung der Nennung
Ospelt führt noch kurzen Vokal /¡/ an.

Deutung
'Wald bei einer Felsplatte', möglicherweise auch Klammerform aus *Plattatobelwald 'Wald beim †Plattentobel'.

Platte
Wald