Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Meder  (Schaan)
444 m; 756,4 - 228,0 3-J/K

m̀“d¼r (s ~ / —s ~ / —̂m- / fœ̂m-)
Äcker und Wiesen nördlich des Dorfes, an der Grenze zum Unterland.

Historische Belege
1363* Medern (LUB I/3; S. 296): "von dem Bomgartten ze Schan hinder Sant peterskirchen vnd gebend von den ~ ..."
1. H. 15. Jh. Schanar meder (LUB I/2; S. 315): "ab dem mad vff ~ gelegen ... stoßet vfwert an den Schangiessen, abwert an des grauffen mad, nebenz an den Ṫonschengraben."
Mitte 15. Jh. Schaner meder (LUB I/2; S. 317): "ab vj massmad vff ~ gelegen bˆy dem Rin ..."
Mitte 15. Jh. Schan meder (LUB I/2; S. 352): "... wisen gelegen vff ~, stossend ainhalb ann Rin, z der andren an Nollen, vffwertz an Hannsen Koch z Bendren."
~1510 meder (LUB I/4; S. 261): "mad vff den ~ gelegen Stost ainhalb an des Hiltis, z der andren an der Herrschaft, vfwert dem Land nach an den graben, abwert dem Land nach an das waid riedt"
~1510 medern (LUB I/4; S. 272): "stucki vff den ~ gelegen ... vfwerrt gegen den wisen jn den graben ..."
~1510 meder (LUB I/4; S. 296): "mad vff den ~ gelegen ... Stost ... abwerrt dem landnach an das waid riedt ..."
~1510 meder (LUB I/4; S. 298): "mad vff Den ~ gelegen, stost vfwerrt dem landnach an den graben, abwerrt dem land nach an das waidriedt ..."
~1510 meder (LUB I/4; S. 257): "acker jn gagalzil, jn schaner veld gelegen Stost abwerrt an die ~ ... vswert an ain gt genannt der bûttil"
1620 schaner meder (Pfäf 21/8; fol. 2r, Z 5-6): "... dem prieser 4 d. ab 6 Ma(n)ßmad uf ~ gelegen ..."
1678 Mäder (AS 2/1; fol. 89v, Z 23): "... ab seiner aignen stúkh Mägere aúf der Fúxerin gelegen ... abwerts an die ~ ..."
1728 Mädern (AS 2/6; fol. 45v, Z 6): "... der drittel Ried aúf den ~ ..."
1762 Mäderen (AS 2/8; fol. 175r, Z 25): "... ein ätzig únd Streüe mad aúf denen ~ ..."
1774 Mäder (AS 2/9; fol. 158r, Z 4): "... Ein Stúck Streüe wachs aúf den ~ ..."

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 71: Mähder [uf da m“d¼r].

Deutung
Mda. Meder, Plural zu Mad n. 'Mahd, Mähwiese'. Der Name wird heute nicht mehr erkannt; das geht schon aus der grammatischen Neuintegration als das Meder hervor.

Mahd