Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Küehobel  (Schaan)
10/11-Q/R

*̅k̋¬¼h̀œbÆ (b—m ~)
Unbekannt. Nach Ospelt 1911, 129 auf Guschg.

Historische Belege
1652 Khüehobel (AlpAV U 8; fol. 2a): "... biss in Gúschger Schönenberg, von dannen biss vffn ~, von dar abwerts gegen Valors ..."

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 129: Kühhobel [bim ̅kü¼h̀œbl].

Deutung
Zu wals. Hubel m. 'kleine runde Erderhöhung, Hügel, Anhöhe': 'Anhöhe, auf welcher die Kühe weiden'.

Kuh
Hubel