Alle Gemeinden Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan Planken
Eschen Mauren Gamprin Schellenberg Ruggell  
Namensuche      Liste
Kotloch  (Schaan)


*̅k̠¡tl¡x (—m ~)
Unbekannt. Nach Ospelt 1911, 64 im Dorf.

Historische Belege
1766 Kothloch (AS 2/9; fol. 15v, Z 9): "... Haúß únd Hof Samt zúgehörigen baúm únd kraúth-Garthen, gegen Rhein an das ~ stosßend ..."
1776* Kathloch (AS 2/10; F 37a, Z 10): "Ein Stúck Bünt in dem ~, stoßt aúfwerts an die Wiesen-Gaß ..."
1793 Choithloch (RA 47/241; fol. 1r, Z 16): "... der Keifer gibt ihme ver Keifer Ein stickhli Bindt sambt Beim genandt in dem ~ ..."

Bisherige Nennung
Ospelt 1911, 64: Kotloch [im ̅k̠¡tl¡x].

Deutung
Zu älterem mda. Kot m. 'Humus': 'Humusreiche Vertiefung'.

Kot
Loch